Home / Special Offers / Asien – Südostasien als Urlaubsziel

 

Asien ist ein riesiger Kontinent, der eine so große touristische Vielfalt beinhaltet, dass eine Gesamtbetrachtung schwer ist. Neben Arabien, China, Japan und Indien ist es vor allem Südostasien, das die Touristen aus aller Welt anzieht. Traumurlaube in Thailand, Indonesien, Singapur oder Malaysia und Vietnam stehen ganz oben in der Gunst der Urlauber.

 

Die Ziele in Asien (inkl. Ozeanien) haben im internationalen Tourismus einen Marktanteil von rund 22 Prozent. 2011 hatte allein Südostasien (ohne China und Japan) einen Anteil von 7,8 Prozent an den weltweiten Übernachtungen. In Zahlen waren dies über 77 Millionen Ankünften (nur Urlaub, ohne Businessübernachtungen) und über 80 Milliarden US-Dollar Einnahmen. Die bedeutendsten Tourismusländer sind dabei Malaysia, Thailand, Singapur, Indonesien und Vietnam. China ist sogar das drittgrößte Tourismusland der Erde und verzeichnet allein etwa 55 Millionen Gäste im Jahr.

 

Städtetourismus in Asien

Nicht nur wegen vieler Kongresse und schnell wachsenden modernen Metropolen ist der Städtetourismus in Asien und speziell Südostasien eine interessante Abwechslung zum Sonnenurlaub unter Palmen. Speziell „Durchgangsstädte, in denen Weiterreisende einige Tage haltmachen, haben sich zu sehenswerten Städten mit einer Mixtur aus modernen westlichen Strukturen und südostasiatischer Architektur entwickelt. Besonders interessant ist die Metropole Singapur, die mit vielen Hochhäusern und Gärten eine spannende Kulturfusion zeigt. Auch die älteste Hauptstadt Südostasiens, Hanoi, ist einen Abstecher wert. Bangkok in Thailand bietet eine lebhafte Stadt, in der unter anderem einige sehr schöne Tempelbauten wie der Wat Phra Kaeo mit dem Smaragd-Buddha zu sehen sind. China bietet mit Beijing, Schanghai und Hongkong gleich mehrere großer Metropolen, die Städtereisende und Urlauber in ihren Bann ziehen.

 

Asien: Kultur und Rundreisen im Südosten

Südostasien ist wie ganz Asien ein Mix aus verschiedenen Kulturen und Religionen. Dazu gibt es viele historische Stätten wie Tempelanlagen oder berühmte Bauwerke. Allein China verfügt mit der Großen Mauer, der Verbotenen Stadt und der Terracotta-Armee über mehrere weltberühmte Sehenswürdigkeiten.  Viele Touristen entscheiden sich daher, zumindest einen Teil ihres Urlaubs in Asien als Rucksackreisende bzw. in Form einer Rundreise zu verbringen, um die vielen verschiedenen Sehenswürdigkeiten und Kulturen kennenlernen zu können. Dabei sind diese Rundreisen häufig mit einem Urlaub am Meer und unter Palmen kombiniert. Besonders Thailand gehört mit seinen tollen Badestränden und vielen historischen Tempelanlagen unter deutschen Urlaubern zu den beliebtesten Ländern in Asien für einen kombinierten Urlaub.

 

Asien: Urlaub an weißen Stränden

So gut wie alle Reiseziele im Südosten von Asien haben Urlaubshochburgen, in denen Hotels für Pauschalreisen zu finden sind. Ebenso sind Rundreisen durch die Küstenregionen möglich. Ziel der meisten Reisen ist aber der Strand. Denn die Küsten in dieser Region von Asien sind herrlich. Weiße Sandstrände, Palmen, eine gute Infrastruktur in den Tourismushochburgen und die Möglichkeit, mit einem Mietwagen in das Landesinnere zu fahren, sowie die vielen Wassersportangebote versprechen ein Urlaub wie aus dem Katalog. In Thailand sind es Regionen wie Phuket, Pattaya, Krabi oder Ko Samui. In Indonesien lockt ein toller Strandurlaub auf Bali. Vietnam ist ein aufstrebendes Reiseland, das mit traumhaften Stränden an der gesamten Küste immer mehr Pauschalurlauber anlockt.

 

Asien: die großen Reiseziele

Neben den typischen Strandurlaubsländern in Asien sind es die großen klassischen Reiseziele in Asien, die von Touristen aus aller Welt besucht werden. Dazu gehören zum Beispiel Indien mit seinen vielen Sehenswürdigkeiten, die arabische Halbinsel mit den Luxus-Hotels, sauberen Stränden und den Wüsten, das Riesenreich China mit Städten wie Beijing, Schanghai und Hongkong, das faszinierende Japan sowie Taiwan und die Himalayaregion mit Nepal klassische große Reiseziele für einen Urlaub in Asien.

 

Flug in den Südosten von Asien

Flüge zu Fernostzielen in Asien sind Langstreckenflüge. Beim Buchen sollten Urlauber darauf achten, einen Direktflug zu buchen. Ist dies nicht möglich, empfiehlt es sich, die Aufenthaltsdauer auf den Flughäfen des Zwischenstopps im Auge zu behalten. Zumindest die Hauptstädte im Südosten von Asien haben große internationale Flughäfen, aber auch Anschlussverbindungen in andere Großstädte sind in der Regel komfortabel. In die Touristengebiete werden auch Charterflüge angeboten.

 

Von Frankfurt aus dauern die Flüge nach Südostasien einige Stunden: Nach Thailand (Bangkok) dauert es etwa elf bis zwölf Stunden, zwölf bis 13 Stunden dauert es bis Singapur. Nach Vietnam (Hanoi) gibt es wenig Direktflüge, die dann etwas mehr als elf Stunden dauern. Nach Indonesien (Jakarta) beträgt die reine Flugzeit etwa 13 Stunden. Chinas Hauptstadt Beijing ist von Frankfurt aus in knappen zehneinhalb Stunden erreichbar.

 
Share this page
 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.